Verein zur Verbesserung der Lebensqualität
querschnittgelähmter Unfallopfer
und Menschen mit Handicap

Jonas Schiffbänker

Jonas kam im Oktober 2019 zur Welt. Bereits während der Schwangerschaft wurde eine organische Gehirnveränderung (Lissenzephalie) diagnostiziert. Kurze Zeit nach der Geburt wurde das Miller-Dieker-Syndrom genetisch bestätigt.

Jonas ist vom Entwicklungsstand etwa mit einem 3 Monate alten Baby zu vergleichen. Er kann keine zielgerichteten Bewegung durchführen, kann aber unsere Familie mit seinem bezaubernden, zufriedenen Wesen jeden Tag aufs Neue erfreuen. Mit einer therapieresistente Epilepsie stellt er sich unglaublich tapfer den täglichen Herausforderungen seines jungen Lebens… und wir tun unser Bestes ihm dabei in nichts nachzustehen. Neben unserem persönlichen Engagement für das Wohlbefinden unseres tapferen Sonnenscheins versuchen wir auch finanziell alles um unsere gemeinsame Lebensqualität zu erhalten. Leider ist dies angesichts der teilweise horrenden Kosten für Therapien und Hilfsmittel, die nicht von der Krankenkasse bezahlt werden, selbst bei solider finanzieller Lage kaum ohne Unterstützung möglich.

Jonas liebt Spaziergänge - besonders im Wald - und auch für uns als seine Eltern stellen diese einen wichtigen Teil unserer Lebensqualität dar. Um diese möglich zu machen haben wir 2020 einen geländegängigen Reha-Buggy (selbst finanziert) angeschafft. Mit dem XRover haben wir viel Freude, jedoch werden die Runden immer beschwerlicher, da Jonas natürlich immer schwerer wird.

Eine elektrische Schiebehilfe für unseren XRover könnte unsere Mobilität nachhaltig sicherstellen. Wir wären dafür für jede Unterstützung dankbar.

Der Verein Auf Augenhöhe konnte einen kleinen Teil dazu beitragen um den Alltag von Jonas und Seiner Familie zu erleichtern!

image0

image1

Nikola Lekic

Nikola ist 4 Jahre alt und leidet an einer Autistischen Spektrumsstörung.Eine sogenannte ABA Therapie beinhaltet Intensive verhaltenstherapeutische Programme die Symptome von Autismus Spektrum Störungen bessern, allerdings ohne Erreichen einer Heilung im Sinne eines „normalen Funktionierens“.Der Verein Auf Augenhöhe übernahm die Kosten für diese Therapie, da die Krankenkassa diese nicht übernimmt.

1670401357307

1670401357316

Thomas Baudis

Thomas ist 12 Jahre alt genauso wie sein Zwillingsbruder Niklas, beide sind seit Geburt körperlich eingeschränkt. Er benötigt mehrere Therapien im Jahr, der Verein Auf Augenhöhe unterstützt seit Jahren beide Brüder, dort wo die sozialen Einrichtungen die Kosten nicht übernehmen! Nach einer Neuro Physiotherapie die der Lions Club Wien Ambassador in Zusammenarbeit mit den Verein Auf Augenhöhe heuer schon finanziert hat, hat der Verein die ganz wichtige Hippotherapie für Thomas übernommen. Unter Hippotherapie versteht man eine spezielle physiotherapeutische Maßnahme, die bei behinderten und kranken Personen das Pferd und dessen dreidimensionale Rückenbewegung unter medizinischen Gesichtspunkten einsetzt.
Die dabei entstehenden Impulse ermöglichen ein gezieltes Training der Haltungs- Gleichgewichts- und Stützreaktionen sowie eine Regulierung des Muskeltonus
Keine andere physiotherapeutische Behandlung bietet die Möglichkeit, sich in aufrechter Haltung mit fremden Beinen durch den Raum bewegen zu können!

WhatsApp Image 2022 08 09 at 110822

WhatsApp Image 2022 08 09 at 110840