Verein zur Verbesserung der Lebensqualität
querschnittgelähmter Unfallopfer
und Menschen mit Handicap

Mag. Phil. Pierlorenzo Gangi

Perkussionst, Schlagzeuger, Ethnologe, Musiklehrer

www.lorenzogangi.itLorenzo-mit-Trommel 200
www.batala.at

Ausbildung

1994-2000 Westafrikanische Perkussion mit Ruggero Artale (IT), Badú n´Djae Rose (SN), Lateinamerikanische Rhythmen mit Umberto Vitiello (IT)
1995–1997 Höhere bildende Lehranstalt für Pädagogik „Liceo Statale Giordano Bruno" (Rom, IT), Abschluss Volksschullehrer
2000–2001 Lateinamerikanische und arabische Perkussion mit Gerhard Reiter (AT)
2001 Erste Studienreise nach Kuba, Studium bei Tatin, (Direktor der „Conjunto de rumba santiaguera", CU), Ismael Sarabanda (Direktor der „Casa de La Tumba Francesa Tibolí", Santiago de Cuba, CU) und Jorje Ramirez (Congaspieler von Pupi, CU)
2003 Zweite Studienreise nach Kuba, Studium in „Centro de investigaciones y desarallo de la musica cubana" (Habana, CU), Conga Unterricht bei Joaquine Pozo (Enkel von dem bekannten Perkussionsten Chano Pozo) und Betun (Timbales Spieler von Buena Vista Social Club), Rumba Unterricht bei Micky Donaldo (Direktor der Schule „la peña de la rumba" (Habana Vieja, CU)
2004 Beginn des Studiums Musikwissenschaft an der Universität Wien, Kurse für Rhythmik und Bewegungserziehung bei der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, Tablas Unterricht bei Gerhard Rosner
2005 Studienreise nach Salvador de Bahia (BR), Studien bei Mestre Giba Conceição (Perkussionist von Margareth Mendes und Daniela Mercury) und Mestre Gabi Guedes (Perkussionist von Gaetano Veloso, Gilberto Gil, Jimmy Cliff u.a.)
Seit 2006 Afro-Latin, Afro-Perkussion und Tablas Unterricht bei dem Musiker und Komponisten Christian Martinek (VE/AT)
2007 Unterricht in afrobrasilianischer Perkussion bei Mestre Giba Gonçalves, Studienreise zu der Samba Reggae Band Batala Liverpool (Liverpool, GB)
2008 Studienreise nach Salvador de Bahia zu der „Bloquo-Afro" Cortejo Afro,
Unterricht in afrobrasilianischer Perkussion bei Mestre Neguinho do samba (1955- 2009), der Gründer und Direktor von Olodum und Didá. Teilnahme am Karneval
2009 Unterricht bei Richie Flores, Perkussionist aus Puerto Rico
2010 Unterricht in italienischer Perkussion und Rahmentrommel bei Andrea Piccioni (IT)
2011 Studienreisen nach Paris zu Mestre Giba Goncalves (BR) und Batala Paris
2012 Magisterabschluss in Musikwissenschaft, Diplomarbeit über Batala „Phänomen Batala", Schlagzeug Unterricht bei Christian Ziegelwanger (AT) im „Jam Lab" Wien, Beginn des Doktor Studiums Musikwissenschaft an der Uni Wien
2013 Studienreise nach Salvador de Bahia (BR), zum musikalischen Direktor von Cortejo Afro, Mestre Gordo und zu Carlinhos Brown (Timbalada)
2014 Schlagzeugunterricht in Jam Lab und Vienna Konservatorium bei Christian Ziegelwanger (Austria) und Klavierunterricht bei Christian Martinek.

Die Perkussion

Ich spiele in mehreren Musikgruppen mit unterschiedlichen Stilen – Latin, Funk, Jazz, Blues, Reggae, „World", Italienischer Pop und Volk, Afro usw. Deswegen verwende ich auch in jeder Band unterschiedliche Instrumente.
Jedes von ihnen entwickelte sich aus eigenen Traditionen, tradiert bestimmte Rhythmen und erfordert eigene Spieltechniken, die ich mir sowohl durch Unterricht, als auch durch intensive Selbststudien angeeignet habe. Ich beginne zuerst, alles was das jeweilige Instrument in sich trägt zu erlernen, dann personalisiere ich meinen Umgang mit ihm und entwickle durch meine Kreativität und Inspiration Neues daraus und baue so mein Spiel weiter aus.

Ich spiele folgende Perkussionsinstrumente
Aus Kuba:
Congas, Timbales, Bongos, Batá, Cajon, Maracas, Guiro und andere kleine Perkussionsinstrumente
Aus Brasilien:
Afrobrasilianische Perkussionsinstrumente, Cuíca, Birimbao, Pandeiro, Rebolo, Zabumba, Caxixi und andere kleine brasilianische Perkussionsinstrumente
Aus Venezuela:
Afrovenezolanische Perkussionsinstrumente, Tambora de Gaita, Furro, Charrasca und andere kleine Perkussionsinstrumente
Aus Peru:
Cajon Peruano, Quijada
Aus der Dominikanischen Republik:
Tambora, Guira und andere kleine Perkussionsinstrumente
Aus Haiti:
Afrohaitianische und andere kleine Perkussionsinstrumente
Aus Italien:
Tamburello, Tammorra, Putipú e scacciapensieri
Aus Irland:
Bodhran
Aus dem arabischen Raum:
Darbuka, Dumbek, Riq
Aus West-Afrika:
Djembé, Dundun, Talking Drum und verschiedene andere kleine Perkussionsinstrumente
Aus Indien:
Tablas

Schlagzeug in verschieden Stilen
Didgeridoo aus Australien

Perkussionist in verschiedenen Projekten

Eugenio Bennato (IT) Italienische Volksmusik
Umberto Vitiello (IT) Brasilianisch Latin, Westafrikanische Musik
Joaquin Pozo (CU) Latin Jazz
Yta Moreno (BR) Bossa Nova, Maracatú, Latin Jazz
Hans Salomon (AT) Funk, Soul, Jazz
Big John (USA) Funk, Soul, Rock
Traza (CU) Tango, Bossa Nova, Trova Cubana
Fil Lami (PG) Hawaian, Rock, papua und südafrikanische Musik
Peter Strutzenberger (AT) Funk, Jazz, Swing
Thomas Echenberger (AT) Funk, Jazz, Fusion
Sam Brisbee (NG) Funk, Reggae, Soul
Christian Martinek (VE/AT) Latin: viele unterschiedliche Musikstile aus Kuba, Venezuela, Kolumbien, Peru, Brasilien, Haiti, Dominikanische Republik, Uruguay, Argentinien sowie Musik aus Benin, Ghana, Mali, Capo Verde, Nigeria und Pop, Soul, Funk, Latin Jazz und Jazz
Lamin (GN) Traditionelle Musik aus Guinea
Sonic (GB) House, Funk, Soul, Pop
Farrapo (IT), electro swing, brasil sound
Shanti-roots (AT), Electro Swing, Electro World Sound.
Shantisan (AT), House, electro Latin-swing-samba.
Bujaka (AT), House, Elctro Swing and Electro World Musik
Sheibosan (AT), Minimal, Electro Haus.
Joyce Muniz (BR), Electro Haus.
Sarah Connor (GB) Pop, Rock
Danielle Diaz (D), Minimal-House
Denis Deen (AT), Minimal-Techno
Flip Cappella (AT), EDM und progressive Housesound
Tanja (AT), House, Progressive und Electro House
Franco de Mulero (ES) House, Minimal, Jungle
Pablo Guevara (ES) Flamenco ... u.v.a.

Aktuelle Gruppen

Evelin Salsa y Sabor (Latin)
Banda Pacheco (Rock, Ska, Pop, Reggae)
24_7 (Funk, Soul, Rock, Pop)
Tremblor (Afrolatin, afrobrasilianische, afrikanische Percussion Band)
Dos Alas (Latin Jazz Duo)
Lionel Bozek Quartett (Jazz, Fusion, Flamenco)
Canto y Cuerda (Latin, mexikanische Mariachi und Flamenco)
Dragana Mirkovic (Volksmusik aus Serbien)
Cortejo Afro (Afoxé, Samba Reggae, Axé)
Unisono (World Music-Wiener Konzerthaus)
SCIÚ SCIÁ (Volksmusik aus Italien)
Batuque Now (Brasilianische, World Musik)
Ich spiele auch als Perkussionist in verschieden Clubs mit Dj´s und begleite unterschiedliche Musik Richtungen.

Teilnahme an Festivals und Events

Karneval in Santiago de Cuba, Erster Mai Konzert in Rom, Impuls Tanz, Notting Hill Karneval, Karneval in Salvador de Bahia, Faschingsgilde Parade in Wien, Woodrock Festival in Vorarlberg, Donauinselfest auf der FM4 Bühne, Spancirfest in Varazdin, Exit Festival Novi Sad in Serbien, Afrika Tage in Wien, Kaffeesiederball, Opernball, Life Ball, Jazz Festival in Salzburg, Saalfelden und Wien, Glatt&Verkehrt in Krems, Altstadtzauber in Klagenfurt, Frequency in Salzburg, Sing-Along Afrika im Wiener Konzert Haus u.a.

Unterrichtserfahrung

Seit 2004 unterrichte ich afrikanische Perkussionsinstrumente in der Volksschule Krottenbachstraße in Wien und gebe Workshops in Kulturzentren, Kulturvereinen, für verschiedene Schulstufen in Wien, Österreich und ganz Europa.
Seit dem Jahr 2013 bin ich auch Musiker des Wiener Konzert Hauses und arbeite mit an dem Projekt Sing-Along Blauli. Ich bin musikalischer Direktor, Gründer, Choreograph und Lehrer der Samba Reggae Band Batala Austria.

Iryna Nikolayeva

Irina 200px Q70Wurde im ukrainischen Lemberg geboren. Mit 5 Jahren erhielt sie bereits ersten Klavierunterricht bei ihrer Mutter. Von 1981 bis 1992 studierte sie Klavier und Musikwissenschaft an der Salomea Kruschelnitska Musikschule in Lemberg. Nachdem sie die mit Auszeichnung absolvierte, begab sich die junge Künstlerin 1992 an die M. Lysenko Musikhochschule in ihrer Heimatstadt, wo sie bei der renommierten ukrainischen Klavierprofessorin Natalia Gramotjeeva studierte.
1997 erhielt Iryna Nikolayeva ihr Diplom jeweils mit Auszeichnung als Konzertpianistin,
Korrepetitorin, Kammermusikerin und Musiklehrerin. Parallel zum Studium arbeitete sie bereits
als Korrepetitorin an der Opernschule, in Gesangs- und Dirigentenklassen an der Lemberger
Musikhochschule. 1998 bis 2001 setzte Iryna Nikolayeva ihre Aufbaustudium an der Peter
Tschaikowsky Musikakademie in Kiev fort, wo sie ebenfalls ihr Diplom mit Auszeichnung erhielt.
Iryna Nikolayeva nahm an verschiedenen Wettbewerben als Liedbegleiterin und in
Kammermusikbewerben teil, wo sie mehrfach als „Beste Lied und Kammermusikbegleiterin" ausgezeichnet wurde. Die Künstlerin wirkte in zahlreichen Fernseh- und Rundfunkaufnahmen als Solistin, Liedbegleiterin sowie Kammermusikerin mit.
Seit 2001 ist sie im Ensemble der Bühne Baden als Pianistin engagiert.

Karoly Berki

karoly 200px Q70Als 5-jähriger hat er angefangen Geige zu spielen, dann mit 12 die Gitarre. Zuerst hat sich ausschließlich auf klassische Musik konzentriert (Diplom vom Konservatorium im Budapest), später dann als 16-jähriger fokussierte er sich auf Jazz. Er tritt mit verschiedenen Jazz-Orchestern, hervoragenden lateinamerikanischen Musikern, sowie auch mit eigenen Formationen in ganzen Europa auf. Seit 2013 lebt er in Wien.

Krunoslav Bagaric

kruno 200px Q70Wurde in Zagreb geboren, hat mit 8 Jahren begonnen Gitarre zu spielen und das Musikgymnasium abgeschlossen.
Mit 19 Jahren ist er nach Wien gekommen um Musik zu studieren. Als Magister für klassische Musik ist er auf Flamenco spezialisiert.

Er hat bei vielen großen Veranstaltungen teilgenommen und ebenso Flamenco-Soloauftritte abgehalten. In der Szene ist er sehr gut bekannt und auch sehr gefragt.

Er hat seine eigene Musikschule und unterrichtet Schüler von 6 bis 60+ Jahren.

Hubert Tubbs - Vocals

Bereits mit sechs Jahren begann Hubert Tubbs zu singen. Jeden Sonntag ging er mit seiner Großmutter in die Riverside Baptist Church in Dallas Texas und hatte dort eines Morgens den Drang, einfach aufzuspringen und zu singen.
Seine musikalische Laufbahn begann mit Auftritten in Kirchenchören und führte über die Gründung einer eigenen Band bis hin zu Engagements in unzähligen erfolgreichen Bands.
Hubert schaffte es mit den Besten und Erfolgreichsten in der Musikwelt zu performen und aufzunehmen.
Schließlich erweckte er das Interesse der international bekannten Band TOWER OF POWER und wurde ihr Leadsänger. Während er mit „The Tower" tourte nahm Hubert zwei große Alben auf: IN THE SLOT und LIVE AND IN LIVING COLOUR. Beide werden durch Warner Brothers vertrieben. Seine Auslegung der traditionellen Tower-Hits wurden für die Warner Brothers Special Products für Sammelalben und Best-Of Alben. (z.B. The Best Of Tower Of Power, Magnet Gold, Tower Of Power, Encore...)
Neben der Arbeit mit TOWER OF POWER hatte Hubert Tubbs auch eine Vielzahl an Produktionen und Auftritten mit Künstlern wie THE ROLLING STONES, QUINCY JONES, SANTANA, ELVIN BISHOP, ROD STEWART, THE GREATFUL DEAD, BOB DYLAN und JESTOFUNK... um nur einige zu nennen.

Hubert lebt und arbeitet jetzt in Wien. Mit seiner eigenen Band "Sweat" tourt er in Zentral-Europa. Er arbeitet als Gastmusiker bei einigen der besten europäischen DJ's in vielfältigen Projekten mit.

Beitrittserklärung zur Mitgliedschaft

Um Unterstützung ansuchen

Spendenkonto

Stempel Spendenabsetzbarkeit 7g
Empfänger: Verein - Auf Augenhöhe
IBAN: AT38 4300 0101 5577 0000
BIC: VBOEATWW

Informationen zur Spendenabsetzbarkeit ab 1.1.2017