Verein zur Verbesserung der Lebensqualität
querschnittgelähmter Unfallopfer
und Menschen mit Handicap

Projekt LEONIE

2014-02-12 Rene Brunhölzl

Leonie

Leonie wurde aufgrund vorzeitiger Plazentalösung und Sauerstoffmangel per Notkaiserschnitt geholt, verbrachte ca. 1 1/2 Monate nach der Geburt noch auf der Frühchenintensivstation in Innsbruck und wurde danach noch für ca. 2 Wochen in die Frühchenstation nach Schwarzach verlegt.

Sie war zu schwach um selbstständig zu trinken, daher musste sie per Magensonde ernährt werden. Diagnosen sind perventrikuläre Leukomalazie und Spastik in beiden Beinen und der linken Hand. Leonie ist stark entwicklungsverzögert. Leonie kann knien, jedoch nicht alleine sitzen, krabbeln, stehen oder gehen. Aufgrund

Mehr Lesen

Beitrittserklärung zur Mitgliedschaft

Eventvorschau 2017

Newsletter Anmeldung